Ertüchtigung mit dem EvU-Verfahren

Auf der Grundlage des EvU-Verfahrens können bestehende Kläranlagen effizient und kostengünstig aktiviert bzw. ertüchtigt werden.

Schwachstellen sind in den meisten Fällen die biologische Stufe sowie die Nachklärung einer Abwasserbehandlungsanlage, die aufgrund von geänderten Zulaufparametern bzw. durch Festsetzung strengerer Einleitwerte an Kapazitätsgrenzen stoßen und die Prozessstabilität nicht mehr gewährleisten können.

Standortspezifisch werten wir vorhandenes Datenmaterial aus und prüfen, auch in Zusammenarbeit mit örtlichen Ingenieurbüros, Einsatzmöglichkeiten der EvU-Technologie und realisieren die Lösungsvariante.

 


Innovative Umwelttechnik EvU Gruppe
DE | EN